Bewegungs-Art Physiotherapie für Tiere - "Aus Freude an Bewegung"

 

 

 

 

Massage

 

 

 

Eines der ältesten Therapieverfahren überhaupt. Massagen werden in vielen Kulturen schon seit Jahrtausenden zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Die meisten von uns kennen die wohltuende Wirkung der Massage. Warum also

sollten wir diese Wohltat nicht auch unseren geliebten Haustieren zukommen lassen?

 

Massagen können sowohl entspannend (detonisierend) als auch anregend (tonisierend) eingesetzt werden.

 

 

Wirkung:

 

  • durchblutungsfördernd (Haut / Unterhaut / Muskulatur)
  • Erwärmung des Gewebes
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung und des Abtransportes von Schlacken
  • Anregung des Zellstoffwechsels (verbesserte Wundheilung) sowie der Synoviaproduktion (Synovia = Gelenkschmiere)
  • Freisetzung körpereigener Endorphine (Schmerzlinderung)
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Lösen von Verklebungen / Verspannungen der Muskulatur bei Hartspann und Myogelosen
  • Senkung der Muskelspannung / Regulierung des Muskeltonus
  • Verbesserung der Dehnbarkeit des Muskelgewebes
  • Entstauung des Lymph- und Venensystems
  • Beeinflussung des vegitativen Nervensystems
  • Wirkung auf innere Organe über Reflexbögen
  • Reduktion von Stress
  • verbesserte Körperwahrnehmung und physische Entspannung
  • verbesserte Mensch-Tierbeziehung

 

 

 

Indikationen:

 

  • Verspannungen
  • schmerzhafte Veränderungen der Muskulatur infolge von Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen
  • Vorbeugung von Verklebungen
  • Trainingsvor- und nachbereitung
  • neurologische Erkrankungen
  • Wellness

 

 

 

Kontaindikationen:

 

  • Tumore
  • fieberhafte Erkrankungen / Infektionen
  • schlechter allgemein Zustand
  • offene Wunden
  • frische Verletzungen (Muskeln, Sehnen und Bänder)
  • Frakturen (vor Abschluß der Verknöcherung)
  • Trächtigkeit
  • unmittelbar post-operativ
  • lokale Entzündungen von Haut, Unterhaut und Muskulatur
  • Herzinsuffizienz
  • Blutungsneigung

 

 

 

Zum Einsatz kommen:

 

Es gibt diverse Grifftechniken, die mal eher oberflächlich und ausgleichend und andere, die eher tiefgreifend sind:

 

  • Streichung (Effleurage) – oberflächlich und tief
  • Knetung / Walkung (Petrissage)
  • Reibung (Friktion)
  • Zirkelung
  • Schüttelung
  • Klopfung / Klatschung (Tapotement)
  • Rollung

 

 

 

 

Termine in der Praxis nach

telefonischer Vereinbarung,

Hausbesuche nach Absprache

 

Ubierstraße 36

40223 Düsseldorf

Tel.: 0211 - 911 88 997

Mobil: 0172 - 49 37 826

info@physio-bewegungsart.de

Bewegungs-Art 2015 © All Rights Reserved ABGs Impressum